WordPress: Dashboard-Widgets verstecken

Der eine WordPress-Admin freut sich, wenn er im Dashboard (deutsch holprig übersetzt als „Tellerrand“, wobei Armaturenbrett auch nicht besser wäre…) möglichst viele Widgets mit Informationen vorfindet, der andere wünscht sich eine deutlich übersichtlichere Oberfläche.

Letzterem kann geholfen werden. Folgender Code muss in die functions.php:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
function remove_dashboard_widgets() {
  global $wp_meta_boxes;
  unset($wp_meta_boxes['dashboard']['side']['core']['dashboard_quick_press']);
  unset($wp_meta_boxes['dashboard']['normal']['core']['dashboard_incoming_links']);
  unset($wp_meta_boxes['dashboard']['normal']['core']['dashboard_right_now']);
  unset($wp_meta_boxes['dashboard']['normal']['core']['dashboard_plugins']);
  unset($wp_meta_boxes['dashboard']['normal']['core']['dashboard_recent_drafts']);
  unset($wp_meta_boxes['dashboard']['normal']['core']['dashboard_recent_comments']);
  unset($wp_meta_boxes['dashboard']['side']['core']['dashboard_primary']);
  unset($wp_meta_boxes['dashboard']['side']['core']['dashboard_secondary']);
}
if (!current_user_can('manage_options')) {
  add_action('wp_dashboard_setup', 'remove_dashboard_widgets' );
}

Will man ein paar der Widgets behalten kommentiert man sie im obigen Code einfach aus oder löscht die entsprechende Zeile.

Keinen verwandten Inhalt gefunden.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen oder geholfen? Prima! Dann denken Sie doch an mich, wenn Sie eine Webseite benötigen!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in php, Wordpress und getagged , , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

4 Kommentare

  1. Erstellt am 13. Juli 2010 um 15:21 | Permanent-Link

    Du kannst doch einfach über „Optionen einblenden“ alles an Widgets an- und ausschalten.

  2. Stefan Holzhauer
    Erstellt am 13. Juli 2010 um 16:31 | Permanent-Link

    Das gilt dann aber nur für den aktuellen Benutzer; über die Konfiguration oben kann man das global steuern. Nützlich beispielsweise, um Kunden im Dashboard nicht zu überfordern.

    Demnächst vielleicht Ähnliches zum Menü…

  3. RonVaradeo
    Erstellt am 22. Juli 2010 um 06:32 | Permanent-Link

    Das geht nicht ! Bekomme nach dem einfügene immer einen Fehler und muss es wieder herauslöschen !

  4. Stefan Holzhauer
    Erstellt am 22. Juli 2010 um 08:19 | Permanent-Link

    Ich habe das selbst in einem Testsystem ausprobiert und da funktionierte es einwandfrei. Mehr Details zu den Umständen und dem Fehler wären hilfreich gewesen, um ggfs. feststellen zu können, wo das Problem liegen könnte.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und eingebundenen Skripten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklären Sie sich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Sie das nicht wollen, sollten Sie entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Ihren Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen