Veröffentlicht: Drupal 7

Soeben wurde nach drei Jahren Entwicklungszeit die Version 7.0 des freien Content Management Systems Drupal veröffentlicht. Sie soll einfacher zu handhaben sein und das sowohl für Benutzer wie für Entwickler.

Ungefähr 50 Zusatzmodule gehören ab sofort zum Standardumfang von Drupal, beispielsweise Funktionen für die Bildbearbeitung. Weiterhin wurden die Navigation und das Hinzufügen und Bearbeiten von inhalten erheblich vereinfacht.
Auch Zusatzmodule müssen nicht mehr wie früher via FTP auf den Server hochgeladen werden, sondern lassen sich jetzt im Backend mit einem Klick installieren.
Die unter dem Namen Content Construction Kit (CCK) bekannte Erweiterung zum Hinzufügen von Feldern wurde in einer erweiterten Form in den Drupal-Kern integriert und heißt jetzt „Field Module“.

Die Anbindung an Datenbanken erfolgt ab sofort über eine neue Datenbankschnittstelle auf Basis von PHP Data Objects (PDO). Unterstützt werden MySQL ab 5.0.15, PostgreSQL ab Version 8.3 und SQLite 3.x, weitere Datenbanken können über Zusatzmodule angesprochen werden.

Weitere neue Funktionen sind unter anderem ein Dashbord ähnlich wie bei WordPress, eine Admin-Toolbar, vertikale Tabs, Shortcut-Buttons sowie die Unterstützung systemweiter semantischer Metadaten (RDF). Ungefähr 800 Drupal-Module stehen zum Start für die Version 7 bereit, weitere befinden sich im Portierungsprozess.

Ich werde gleich mal eine lokale Installation vornehmen und testen.

Edit: Aha – Drupal benötigt mindestens PHP 5.2.4…

Edit 2: Der erste Blick sieht gut aus. Das Backend ist deutlich „unklobiger“ als vorher, Installation von Modulen und Themes fluppt prima, ebenso die Installation einer Übersetzung. Bislang: Daumen hoch!

Keinen verwandten Inhalt gefunden.

Ihnen hat dieser Artikel gefallen oder geholfen? Prima! Dann denken Sie doch an mich, wenn Sie eine Webseite benötigen!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Drupal und getagged , , , . Bookmarken: Permanent-Link. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder verteilt.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und eingebundenen Skripten zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden (Navigation) oder auf "Akzeptieren" klickst, erklären Sie sich damit einverstanden. Dann können auch Cookies von Drittanbietern wie Youtube oder Google gesetzt werden. Wenn Sie das nicht wollen, sollten Sie entweder nicht auf "Akzeptieren" klicken und die Seite nicht weiter nutzen, oder Ihren Browser im Inkognito-Modus betreiben, und/oder Anti-Tracking- und Scriptblocker-Plugins nutzen.

Mit einem Klick auf "Akzeptieren" werden zudem extern gehostete Javascripte freigeschaltet, die weitere Informationen, wie beispielsweise die IP-Adresse an Dritte weitergeben können. Welche Informationen das genau sind liegt nicht im Einflussbereich des Betreibers dieser Seite, das bitte bei den Anbietern (jQuery, Google, Youtube, Amazon, Twitter *) erfragen. Wer das nicht möchte, klickt nicht auf "akzeptieren" und verlässt die Seite.

Wer wer seine Identität im Web schützen will, nutzt Browser-Erweiterungen wie beispielsweise uBlock Origin oder ScriptBlock und kann dann Skripte und Tracking gezielt zulassen oder eben unterbinden.

* genauer: eingebettete Tweets, eingebundene jQuery-Bibliotheken, Amazon Artikel-Widgets, Youtube-Videos, Vimeo-Videos

Schließen