Preiswerte Webseiten für kleine Betriebe und Privatleute

Manch einer wünscht sich einfach nur eine kleine, schlichte Webseite, um seinen Handwerksbetrieb oder auch sich selbst als Freiberufler (oder Privatperson) im Netz vorzustellen und auf diese Art erreichbar zu sein. Hierfür reicht oftmals bereits etwas, das gerne als „bessere Visitenkarte im Netz“ bezeichnet wird oder eine kleinere Präsenz, die nur einige wenige Inhalte bieten soll.

Dafür möchte man nicht viel Geld ausgeben. Noch interessanter wird es, wenn die Inhalte selbst aktualisiert werden sollen, da einem die Kosten für eine Pflege durch Dritte zu hoch sind.

Imagcon bietet ab sofort genau das: einfache Webseiten zum selber pflegen, die mit einem Content-Management-System realisiert sind, aber dennoch auch auf simpelsten Hosting-Paketen ohne beispielsweise mySQL-Datenbanken laufen. Wird dabei auf vorhandene Templates zurück gegriffen und kein oder nur minimales Individualdesign gewünscht (beispielsweise nur das Einfügen eines Firmenlogos, aber keine Anpassungen am Template), dann sind solche Seiten bei uns für Gewerbetreibende oder Freiberufler ab 200 Euro zzgl. Ust möglich (Preis für Privatpersonen: EUR 238 inkl. MWSt)! Das ist ein flexibles Angebot, wenn Sie umfangreichere Dienstleistungen wie beispielsweise ein eigenes Webseitendesign wünschen, dann geht selbstverständlich auch das!

Das verwendete Content Management-System zur Pflege der Seite ist dabei einfach zu bedienen – wer in der Lage ist eine Email zu verfassen, kann auch das CMS beherrschen!

Interessiert? Dann fragen Sie uns!

Pulse CMS – minimalistisch aber brilliant

Wir kennen das Problem sicher alle: nicht immer ist eins der üblichen Content Management Systeme für unser Problem die richtige Lösung, denn für simple Seiten sind die zu oft schlicht Overkill. Erschwerend kommt hinzu, dass man manchen Kunden das Backend der üblichen Lösungen nicht zumuten kann oder will, vom Konfigurationsaufwand und Update-Orgien mal ganz abgesehen.

Für einfache Seiten (insbesondere für Einzelseiten) gibt es aber eine Lösung: Pulse CMS.

Continue reading

Neues CMS: PIXIE

pixie logoPIXIE tritt an, um das Erstellen von Webseiten mittels eines Content Management Systems (CMS) deutlich zu vereinfachen. Die Open-Source-Lösung aus dem Vereinigten Königreich wirbt mit dem Slogan „PIXIE ist so einfach, dass sogar deine Oma es verwenden könnte!“. Der Satz ist griffig, tatsächlich hege ich Zweifel daran, dass die klassische Oma weiß, welche Versionen von mySQL und PHP auf ihrem Server laufen. Fragt mal die Zypries nach einem Browser… :o)

Tatsächlich bemüht man sich aber bei PIXIE tatsächlich, es dem Nutzer so einfach wie möglich zu machen und legt dennoch auch Wert auf Webstandards und Suchmaschinenfreundlichkeit durch entsprechende URLs.

Weiterhin ist PIXIE selbstverständlich durch Plugins erweiterbar und es existieren Themes, um das Aussehen aufzupeppen. Das sieht wirklich gut aus.

Weitere Details und auch eine Demo-Installation finden sich auf der PIXIE-Webseite.